RECHT AM EIGENEN BILD

Urteil des BGH

Für ein genossenschaftliches Wohnungsunternehmen wie die HBH sind Mitgliederfeste sehr wichtige Veranstaltungen: Sie festigen und fördern funktionierende Nachbarschaften. Unterstützt wird diese Funktion auch durch Berichte mit Fotos für alle anderen Mitglieder. Daher berichtet die HBH regelmäßig über Aktivitäten aus der Nachbarschaft in ihrer Mitglieder-Information HBH aktuell und im Geschäftsbericht.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat zur Bildberichterstattung über Mieterfeste bei Wohnungsgenossenschaften mit einem Urteil vom 8. April 2014 Klarheit über die Bildrechte geschaffen (AZ VI ZR 197/13): Fotos von diesen Veranstaltungen gelten als Dokumente der Zeitgeschichte. Somit dürfen auch Fotos mit Personen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben, ausnahmsweise und ohne Namensnennung in den Medien der Genossenschaft veröffentlicht werden. Gleiches gilt beispielsweise auch für die Vertreterversammlung.