Achtung Betrüger!

Immer neue Tricks auf Lager

Senior woman shaking hands at her front door

Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger, an das Geld und die Wertsachen von meist älteren Menschen zu gelangen. Nach dem sogenannten Enkeltrick oder der Masche mit den falschen Polizisten warnt die Polizei aktuell vor „Schockanrufen“. Dabei erzählt ein Anrufer beispielsweise, dass ein naher Angehöriger einen Verkehrsunfall verursacht hat. Das Fahrzeug sei nicht versichert und jetzt drohe dem Angehörigen Haft, wenn man kein Geld bezahlt.

HBH-Mitglieder melden immer wieder Versuche, bei denen sich Betrüger als Handwerker ausgeben und versuchen in die Wohnung zu kommen. Die Täter beobachten zunächst, welche Autos von Handwerksbetrieben oder Telekommunikationsanbietern auf der Straße stehen und behaupten dann, von dem jeweiligen Unternehmen zu sein. Daher unsere dringende Bitte: Lassen Sie niemanden in die Wohnung, den sie nicht kennen. Rufen Sie, bevor Sie die Tür öffnen, bei der HBH an. Vergewissern Sie sich, ob wir jemanden beauftragt haben, Arbeiten in Ihrer Wohnung auszuführen. Oder rufen Sie im Zweifelsfall sofort die Polizei unter 110.