GEFAHR FÜR LEBEN, HAB UND GUT

Stolperfallen im Treppenhaus

Flucht- und Rettungswege sind bei einem Feuer lebenswichtig. Wenn sie fehlen oder zugestellt sind, hat das katastrophale Folgen, wie der Hochhausbrand in London vor Kurzem zeigte.

Auf ihren regelmäßigen Rundgängen durch die Wohnanlagen der HBH stellen unsere Hausverwalter immer wieder fest, dass in den Treppenhäusern, in den Kellergängen und allgemeinen Kellerräumen sowie auf den Dachböden Gegenstände abgestellt werden, die dort nicht hingehören. Dazu zählen beispielsweise Schuhe, Pflanzen, Regale, Möbel und Sperrmüll.

Rundschreiben der HBH, in denen um die Freihaltung der Gemeinschaftsflächen gebeten wird, führen immer wieder zu Unruhe und Unmut unter den Bewohnern. Die HBH hat Verständnis dafür, dass Bewohner, die sich wohlfühlen und mit ihrem Wohnumfeld identifizieren, zu seiner Verschönerung beitragen wollen. Die Praxis zeigt jedoch, dass die Sicherheit in einem Mehrfamilienhaus nur gewährleistet ist, wenn die Flucht- und Rettungswege freigehalten werden und sich keine unnötigen Brandlasten im Gebäude befinden. Auch ohne den schlimmsten Fall eines Feuers, stellen beispielsweise schon bei einem Krankentransport Schuhe oder Pflanzenkübel eine Behinderung und Unfallgefahr für die Sanitäter dar.

Daher noch einmal unsere dringende Bitte: Entfernen Sie Ihre Gegenstände aus den Treppenhäusern und Kellergängen und entsorgen Sie Ihren Sperrmüll. Unsere Hausverwalter werden auch weiterhin in regelmäßigen Abständen die Wohnanlagen begehen und dabei auf die Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht – und damit auf Ihre Sicherheit und die der Rettungskräfte – achten.

DIE FEUERWEHR INFORMIERT IN DEN HBH-TREFFPUNKTEN

Am 17. Juli 2017 haben Feuerwehrleute im HBH-Treffpunkt Eichwischen über Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz und das richtige Verhalten bei einem Brand informiert. Dabei unterstrichen sie, wie wichtig für ihre Arbeit freie Rettungswege sind, sowohl um Menschen evakuieren als auch Brände löschen zu können. Wenn auch Sie Interesse an einer Informationsveranstaltung der Feuerwehr haben, melden Sie sich bitte bei Petra Wendt von der HBH, Tel. 040 29909-106, wendt@hanseatische.de. Wir werden dann versuchen, weitere Info-Veranstaltungen zu diesem Thema zu organisieren.

WARUM IST VORBEUGENDER BRANDSCHUTZ WICHTIG?

  • Ermöglicht eine schnelle und sichere Personenrettung aus dem Gebäude
  • Vermindert das Entstehungsrisiko von Bränden
  • Ermöglicht die frühzeitige Erkennung eines Brandes
  • Verzögert die Brandausweitung
  • Erschwert Brandstiftungen